INFO

Allgemeine Informationen

Anfänger oder Fortgeschrittene - alle sind willkommen, Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Das Alter spielt keine Rolle:  Kinder - Jugendliche - Erwachsene - Senioren. Empfohlen wird bei den Tasteninstrumenten der Einstieg ab dem Volksschulalter.

Wählen Sie Ihren individuellen Musikstil: Klassik, Pop, Rock, Jazz, Ragtime, Boogie Woogie, Blues, Latin, Musical, Soul, Gospel, Evergreens, Barmusik, Dance, Schlager, Tanz- und Unterhaltungsmusik, ...

Der Einstieg in den Unterricht ist jederzeit möglich, wenn ein Platz frei ist

Schüler-Konzerte: Ein bis zwei Mal pro Jahr veranstaltet die MusikLernStadt WIFF Schülerkonzerte, kein Schüler muss, es darf mitgespielt werden!

Nächstes Schülerkonzert im April 2019 im Kulturzentrum Zuckerfabrik 4470 Enns, Kristein 2, genauer Termin wird noch bekannt gegeben. Eintritt frei!

Alle sind herzlich eingeladen: Eltern, Großeltern, Partner, Geschwister, Kinder, Verwandte, SchülerInnen, ehemalige und zukünftige SchülerInnen, Interessierte, Bekannte und Freunde.

Hier ein Foto von einem unserer Konzerte am Ennser Adventmarkt im Schloss Ennsegg in Enns. Ein paar SchülerInnen haben mit Advent- und Weihnachtsliedern das Publikum wunderbar unterhalten, herzlichen Dank dafür!

Weitere Fotos unter Galerie: http://www.musiklernstadt.com/index.php?g=galerie

Konzert Adventmarkt

Instrumente / Unterrichtsthemen

Der Unterricht in der MusikLernStadt WIFF findet auf hochwertigen Instrumenten statt: Bösendorfer Imperial Flügel, Yamaha DisKlavier Piano, E-Pianos und Keyboards von Yamaha, Nord, Hammond, Roland, Rhodes, Korg, ...

Klavier
Das Klavier ist ein bei alt und jung beliebtes Instrument, auf dem verschiedenste Musikstile dargebracht werden können: Klassik - Rock - Pop - Blues - BoogieWoogie - Swing - Barmusik - Jazz - Musicals - Evergreens, usw. als Solo-, Begleitinstrument, in der Band oder im Ensemble.  
Mit regelmäßigem Üben kann man nach kurzer Zeit schon mehrstimmig auf diesem wunderbaren Instrument musizieren und sich selbst und anderen Freude bereiten.

Digital- / E-Piano
Ein Klavier wird immer ein Klavier bleiben, schon alleine vom Klang und von der Ästhetik her.
Doch die Technik der letzten Jahre hat wunderbares hervorgebracht:
Das Digital-/-E-Piano ist ein sehr guter und anerkannter Klavierersatz mit derselben Tastatur, es ist transportabler, braucht weniger Platz und Wartung, man kann mit Kopfhörer üben, bietet verschiedene Klänge an, lässt sich über US mit weiteren Tonerzeugern beliebig erweitern und dadurch auch an Computer anschliessen.
Manche Digital-Pianos bieten auch Begleitmuster und Rhythmen an.
Dadurch sind zusätzlich durch die Vielfalt der Klangfarben viele verschiedenste Musikstile möglich und dem Musizieren keine Grenzen gesetzt.

Keyboard   
Das Keyboard zeichnet sich durch seine wandlungsfähigkeit aus.
Ganz egal ob barocke oder klassische Klänge, langsamer Walzer oder Foxtrott, Samba oder Rock'n Roll, Rock oder Heavy Metal, Dancefloor oder Techno, Piano-Ballade oder Evergreen, Jazz-Trio oder Bigband-Sound, Schlager oder volkstümlicher Hit, usw., alles lässt sich spielend auf diesem Instrument realisieren.
Einerseits mit Leichtigkeit erlernbar, andererseits anspruchsvolle Stücke spielen, das Keyboard erfreut alle, von jung bis alt.

Rock-/ Band-Keyboard
Ein Orgelsolo wie Jon Lord, Riffs à la David Paich, Läufe wie Jordan Rudess, Synth-Solos wie Manfred Mann, E-Piano Rhythmen wie Mike Lindup oder Piano Riffs von Billy Joel, Elton John und Bruce Hornsby. usw. In einer Band wird von einem Keyboarder viel verlangt: Spielkönnen, Arrangement, Gespür für Sounds und die Technik beherrschen.
Riffs und Akkorde, Arrangement und Harmonielehre, Solos, Songbegleitung, Rhythmik, Arrangieren, Improvisieren und Komponieren, Skalen und Harmonielehre, Sounds und Effekte, Sequenzing, Spielhilfen, Transkriptionen, ...

Computer / Sequenzing / Tonstudio
Recording, Notation, Arrangement, DAW, Software, Digitale Spielhilfen, Keyboards, Sounds, Editieren, Mikrofone, Komposition, ...

Aufnahmeprüfungsvorbereitung
für Musikuniversitäten, Konservatorien, Hochschulen, höhere Schulen:
Coaching und Betreeung, Instrumententraining, Gehörbildung, Harmonie- und Tonsatzlehre, Gesang, Stücke- und Liederauswahl, ...

Lehrplan

Der Lehrplan ist abgestimmt auf das Instrument, das Alter und das Können des Schülers mit allem was wichtig ist oder gewünscht wird. 

  • Technik des Instrumentalspiels
  • Grundlagen der Musiklehre
  • Tonsatz/Harmonielehre
  • Akkord- und Notenlehre
  • Solospiel
  • Ensemblespiel
  • Freies Spielen
  • Improvisation
  • Gehörbildung
  • Rhythmik
  • Komposition
  • Musik & Computer
  • usw.


Weiters erfolgt eine individuelle Anpassung des Lehrplanes für das Musizieren zu Hause, solo, auf der Bühne, beim Chor, im Ensemble, im Orchester, in der Kapelle, in der Gruppe oder in einer Band.


Zur Umsetzung und Unterstützung dieses Lehrplanes hilft uns professionelles Equipment und unser großes Notenrepertoire aus allen Epochen der Musikgeschichte, aus Hits, Charts, Evergreens, Standards, Schlager und Musicals.

Unterrichtszeiten und Unterrichtsgebühren

Unsere Unterrichtszeiten sind den öffentlichen Schulen von OÖ angepasst, also zwei Semester pro Jahr von Mitte September bis Ende Juni.


Das Schuljahr 2018/2019 in der MusikLernStadt WIFF beginnt am Dienstag, den 18. September 2018 und endet am Samstag, den 29. Juni 2019.


Ich biete Einzelunterricht zu 30 oder 45 Minuten an: der Unterricht findet hauptsächlich am Montag, Dienstag, Mittwoch vormittags, nachmittags oder abends statt, fixer Stundenplan oder sporadisch ausmachen, beides möglich, ich bin flexibel.

Unterrichtsgebühren(Schuljahr 2018/2019)

Einheit 30 min: Euro 20,-
Einheit 45 min : Euro 30,-
  
-10% Frühzahlerbonus: beachten Sie den Frühzahlerbonus (siehe auch Allgemeine Geschäftsbedingungen weiter unten), bei dem Sie 10% pro Einheit sparen können!

Keine Anmeldegebühr!

Gratis-Schnupperstunde: Ich darf Sie zu einem persönlichen, unverbindlichen Gespräch und Gratis-Schnupperstunde einladen, in der wir Ihre Wünsche besprechen können, am Besten Sie rufen mich für eine Terminvereinbarung unter 07223 87579 an oder kontaktieren mich unter office@musiklernstadt.com
 
Unterrichtsfreie Tage im Schuljahr 2018/2019: an folgenden Tagen findet zusätzlich zu den Feiertagen, Schulferien in OÖ und unterrichtsfreien Tagen laut Landesschulrat OÖ und laut Aushang in der MusikLernStadt WIFF kein Unterricht statt - an diesen Tagen werden keine Unterrichtsgebühren verrechnet.
  
 
 

 



Geschichte der MusikLernStadt WIFF

Nach seiner Unterrichtstätigkeit in Wien und Linz eröffnete der Ennser Musiker und Künstler WIFF LaGrange Enzenhofer im Jahre 1995 in der Pfarrgasse 20 in Enns seine private Musikschule unter dem Namen Keyboard- und Klavierschule WIFF.

Auf Grund der großen Nachfrage wurde innerhalb kurzer Zeit das Unterrichtsangebot um Blockflöte, Gitarre, E-Gitarre und Schlagzeug erweitert, weitere Lehrkräfte wurden aufgenommen, ein kleines Tonstudio wurde gebaut und es wurde eine Aussenstelle im Anton Bruckner Centrum Ansfelden eröffnet. Im Jahre 2003 erfolgte in Enns der Umzug ein Haus weiter in die neuen Unterrichtsräumlichkeiten in der Pfarrgasse 22 und die Umbenennung in MusikLernStadt WIFF.

Seit 2009 konzentriert sich WIFF LaGrange auf Grund seiner Künstler- und Kompositionstätigkeit wieder auf den Standort Enns und hauptsächlich auf die beiden Unterrichtsfächer Klavier und Keyboard. In diesem Jahr wurde auch der Bösendorfer Imperial Konzertflügel angeschafft und erfreut seitdem Lehrer und SchülerInnen.

Ein Großteil der SchülerInnen kommt aus Enns und Umgebung, das weitere Einzugsgebiet der SchülerInnen reicht von Linz, unteres Mühlviertel (Steyregg, Langenstein, Bad Kreuzen, Perg, Saxen) bis Amstetten, Steyr, Wels und Vöcklabruck. Mehrere hundert SchülerInnen aller Altersgruppen, sogar ganze Familien, absolvierten seither die Ausbildung und erfreuen sich an der Musik aus den Bereichen Klassik, Jazz, Pop, Rock- und Unterhaltungsmusik. Einige SchülerInnen und AbsolventInnen studieren an Musikuniversitäten, Konservatorien weiter und sind künstlerisch tätig.


Die jährlichen Konzerte in der Umgebung, die Auftritte am Ennser Adventmarkt, Exkursionen und die Produktion mehrerer Schüler-CDs stellen immer wieder Höhepunkte im Unterrichtsjahr dar. Wichtig ist dem Schulleiter WIFF LaGrange die tolle Zusammenarbeit mit den beiden Ennser Musikhäusern Weinberger und Eisserer, der Stadtgemeinde Enns, der TSE Enns, dem Kulturzentrum Zuckerfabrik, den Ennser Chören, Theatern, Schulen, Pfarren und Vereinen.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Der Unterricht besteht, wie vereinbart aus einer Unterrichtseinheit wöchentlich oder 14-tg von 30 oder 45 Minuten und wird pro Unterrichtstag ab Einstieg in den Unterricht auf das laufende Unterrichtsjahr hochgerechnet.
  2. Frühzahlerbonus: um 10% billiger!!
 Den Frühzahlerbonus können nur Schüler, die wöchentlich den Unterricht besuchen in Anspruch nehmen:
 Dabei ist die Unterrichtsgebühr im vorhinein aufgeteilt auf zwei Teile (2 Semester) innerhalb von 14 Tagen nach Abschluß des Vertrages bzw. innerhalb von 14 Tagen nach Beginn des 2. Semesters (bis zum angegebenen Fälligkeitsdatum des Frühzahlerbonus!!) auf das angegebene Konto der MusikLernStadt WIFF zu überweisen. Bei Überschreiten des angegebenen Fälligkeitsdatums verfällt der Frühzahlerbonus und es ist die normale Unterrichtsgebühr zu bezahlen!
  3. Die Schule hat das Recht bei Zahlungsverzug den Unterricht bis zur vollständigen Bezahlung auszusetzen, die bankmäßigen Verzugszinsen zu verrechnen und an Mahnkosten werden € 5,- je Mahnung verrechnet. Jegliche prozessuale Kosten, wie insbesondere die eines im Verzugsfall eingeschalteten Inkassobüros oder Rechtsanwaltes sind vom Schüler/Erziehungsberechtigten zu tragen. Es gilt österreichisches Recht und als Gerichtsort wird Enns festgelegt. Die Unterrichtsgebühr beinhaltet 20% Umsatzsteuer.
  4. Die Unterrichtsdauer beträgt mindestens 1 Semester, die Verlängerung des Vertrages erfolgt automatisch bis zum Ende des jeweils laufenden Unterrichtsjahres und damit endet auch der Vertrag. Bei vorzeitigem Ausscheiden des Schülers besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Unterrichtsgebühr.
 Die Kündigung des Vertrages ist einen Monat vor Beginn des 2. Semesters im voraus schriftlich möglich, wobei die restlichen Einheiten des wesentlich längeren 1. Semesters nachverrechnet werden. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages sind nur in schriftlicher Form wirksam.
  5. Ist ein Lehrer verhindert, so ist die Leitung berechtigt, eine gleichwertige Ersatzkraft zu stellen. Sollte eine Unterrichtseinheit durch Verhinderung des Lehrers entfallen, werden die anteiligen Unterrichtsgebühren rückerstattet. Bei Verhinderung des Schülers besteht kein Anspruch auf Ersatz. Der Unterricht entfällt an allen unterrichtsfreien Tagen der öffentlichen Schulen in OÖ laut Aushang des OÖ. Landesschulrates und laut Aushang in der MusikLernStadt WIFF - an diesen Tagen werden keine Unterrichtsgebühren verrechnet.
  6. Der Schüler erklärt für sich und für jene Personen, die von ihm in die Musikschule MusikLernStadt WIFF mitgebracht werden, die ausgehängte Hausordnung einzuhalten - zB die Räumlichkeiten, Einrichtungen und Instrumente der MusikLernStadt WIFF nicht zu verschmutzen oder zu beschädigen - bei Zuwiderhandlung wird der Verursacher haftbar gemacht, bis zum Verweis des Schülers von der Schule ohne Anspruch auf Rückerstattung der Unterrichtsgebühr.

Top